Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 5. August 2016

Fettarme Aioli






Inspiriert hat mich dazu eigentlich das Rezept für eine osmanische Süßspeise in DIESEM Video. Ich habe jedoch einige Zutaten weggelassen und dafür andere ersetzt! Da man die Basis auch als herzhafte Speisen sehr gut umwürzen kann, kreierte ich folgende Aioli:

Ich gab also in den Vitamix:

120 g Milchreis (ungewaschen) Statt Reismehl wie im Rezept
20-30 g Mandeln (ohne Schale uneingeweicht) Statt Mandelmehl
25 g Cashews (uneingeweicht) anstelle von den Kokosraspeln
250 ml kaltes Wasser
350 ml erwärmte ungesüßte selbstgemachte Mandelmilch (20g selbstgemachtes Mandelmus mit heissem Wasser zu einer Pflanzenmilch mixen)
eine kleine Prise Salz (!)

Für ca. 3-4 Minuten auf höchster Stufe gemixt wird daraus eine standfeste Creme (wie feste Majo). Im Originalrezept wurde die Creme aufgekocht - durch die erhitzte Milch und die Geschwindigkeit im Vitamix entfällt dieser Schritt jedoch.

Wenn die Creme abkühlt wird sie noch ein wenig fester. Daher kann man sie auch für den türkischen Zwiebackkuchen verwenden (Rezept von der Autorin des obigen Videos)

Ca 1/3 dieser dickflüssigen Creme vermixte ich also mit :


1 kleine Zehe Knoblauch, 
1/4 bis 1/2 TL selbstgemachtem Senf (Rezept auch auf diesem Blog)
Saft einer halben Zitrone,
Salz und weissen Pfeffer, 
2 Msp. gemahlenes Kurkuma 

zu einer cremigen fettarmen Aioli.

Den Rest der Creme verarbeitete ich zu einer erfrischenden Limettencreme mit Weintrauben, zu Reis-Nuss-Milch und ... den Rest... weiss ich noch nicht :-D


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK