Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Dienstag, 2. August 2016

Fruchtig-scharfe Tomaten-Mango-Suppe mit Reiseinlage



Sushireis im Reiskocher zubereiten und 1-2 EL pro Teller Suppe verwahren.

Im Topf bei mittlerer Temperatur:
1 EL Kokosöl schmelzen
1/2 weisse kleine Gemüsezwiebel ganz fein hacken
1,5 cm rote Peperonischote ohne Kerne ganz fein hacken
1,5 x 1,5 cm-Stück geschälten frischen Ingwer fein hacken
2-3 Kaffirblätter am Stück mit anrösten
1,5 TL Agavendicksaft überträufeln
1 Dose gewürfelte Tomaten in den Topf geben- ca. 420 g
1 kleine Flasche Mangosaft (Rossmann: Ener Bio) dazugeben - ca. 250 ml
140 ml Kokosmilch (Aroy D) unterrühren
1 frische Stange Zitronengras mit einem Hammer gut anschlagen und platt klopfen und in die Suppe legen.
Würzen mit:
Salzsole, 1/2 TL scharfes Currypulver

Bei kleiner Hitze unter mehrfachem Umrühren mit Deckel für ca. 15-20 Minuten Simmern lassen.

Vor dem Servieren, die Kaffirblätter (bis auf ein kleines) und Zitronengras rausfischen und mit dem Zauberstab die Suppe mixen. Ich mags wenn noch ein wenig Stückchen drin sind.

Pro Teller 1 EL Sushireis in den Teller geben und die Suppe auffüllen.

Die 10 ml Rest Kokosmilch aus dem kleinen Tetrapack mit einem Milchaufschäumer etwas aufschäumen und auf die Suppe geben.

Normalerweise bin ich noch nie ein Freund von Tomatensuppe gewesen. Aber DIESE hier, haut mich echt vom Hocker.
Die werde ich wohl nochmal machen... 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Update: 06-08-16
Eine zweite Variante, ohne den Kokosschaum zum Schluss - statt dessen einen kleinen Berg Rundkornreis.
Hier habe ich frische Mango mit gekocht und nur eine halbe Flasche Mangosaft verwendet.
Die Tomaten waren nicht stückig aus dem Glas, sondern passiert in der Flasche!

Dazu gab es eine Scheibe von dem leckeren 100% Dinkelbrot mit weißem und schwarzen Mohn


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


 UPDATE 21-11-16
 Rezept wie ganz oben, nur etwas ersetzt:
 gehackte Zwiebel  - durch Zwiebel-Knoblauch-Paste (Rezept auf dem Blog hier)
140 ml Kokosmilch mit 150 ml Kokosmilch und 50 ml Wasser
und ergänzt:
mit noch 2 Blättern Pandan a 30 m Länge (im Asialaden als Frischware)

1 Pandanblatt und die Zitronengrasstange fischte ich nach 20 Minuten raus den ganzen Rest (einschl. des 2. Pandanblattes) pürrierte ich mit dem Zauberstab zu einer sämigen Suppe.

Diesmal mit TILDA Basmatireis (in der blauen Packung) im Reiskocher zubereitet und mit der Suppe angerichtet.
Ich könnte mich da reinlegen - so lecker ist sie.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK