Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 9. September 2016

Gemüse-Paella



Ruckzuck war das fertig und ist total einfach:

Ich packe in den Foodprozessor mit S-Messer:

ca. 700 g geschälte grob gestückelte Karotten
1 rote Zwiebel geviertelt
6 geschälte Knoblauchzwiebeln
1 mittelgroße rote Paprikaschote gestückelt
10 cm Lauch gestückelt

Dies wird zu einer kleinstückigen Masse verarbeitet (Pulstaste - ca. 10 Sekunden)

In einer großen beschichteten Pfanne:
2- 2,5 EL Olivenöl erhitzen

Einen Teil des Gemüse scharf anbraten, 
1,5 Messbecher Paella Reis von REISHUNGER  zufügen und ebenfalls anrösten.
Gut Rühren!
Dann den Rest des Gemüse komplett zufügen und gleichmässig alles mal anrösten.

Mit ca. 500 ml veganer Gemüsebrühe aufgiessen.

6 gehackte getrocknete Tomaten,
2 Hände grob gehackten Spinat,
3 cm Stück rote Chilischote auf Ringe geschnitten

unterrühren und würzen mit: 

Paprika Rosenscharf, mild geräuchertem Paprikapulver, Salzsole, gemahlener Schwarzer Pfeffer, mildem Curry (wenig) und in heissem Wasser (ca. 5 ml) eingeweichten Safranfäden (Fäden mit unterrühren).
Dann gab ich noch ca. 2 EL getrocknete Oreganoblüten hinzu.

Ohne Deckel ca. 10-15 Minuten köcheln lassen bis das Wasser fast verkocht ist, dann den Deckel drauf legen und einfach noch 20 Min. ohne Hitze ziehen lassen.
Kurz vor dem Servieren den Saft einer kleinen halben Zitrone untermischen.

Serviert habe ich die Paella mit Ringen von Frühlingszwiebeln, Tomatenstückchen und Zitronenscheibe.

Zum Niederknien lecker!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK