Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Sonntag, 2. Oktober 2016

Deftige Linsensuppe mit Wiefleisch Bacon




Der Herbst ist da - die Suppen-Saison kann eröffnet werden :-D

Für einen ca. 2-3 Litertopf:

Am Vorabend im Reiskocher mit reichlich Wasser eine halbe Packung Berglinsen einweichen.
Die Linsen dann einmal im Sieb abspülen und im Reiskocher in Wasser mit etwas Salz dann ca. 25 Minuten kochen.

Währen dessen im Kochtopf  mit 1,5 EL Olivenöl anrösten:
(alles klein geschnibbelt)
2 Stangen Sellerie
1 dicke Karotte
1 Pastinake
1,5 Cup gewürfelten Butternut-Kürbis
1 Stück 10 cm Lauch
1/4 rote Gemüsezwiebel
2 Stangen Rosmarin (nur die Nadeln)
1 EL Estragon
1 EL Oreganoblüten
1 EL Thymian
1 kleinen Bund glatte Petersilie

Dann ca. 2 Tassen heisses Wasser einfüllen und würzen mit:
1 TL Senf
1 TL veganes Gemüsebrühepulver
1 TL Rauchöl
1/4 TL Bockshornkleepulver
Salzsole
Saft einer halben frischen Zitrone

Während das Gemüse auf minikleiner Hitze vor sich hin dämpft (mit Deckel):

In einer kleinen Pfanne mit ewas Rauchöl und Liquidsmoke-Salzsolen-Gemisch 
1 Cup Wiefleisch Bacon (wie Speck)
kross und heiss anbraten und beiseite Stellen.

Die gar gekochen Linsen mit samt Kochwasser vom Reiskocher in den Topf geben und gründlich rühren.
Dann an einer Stelle im Topf einen Zauberstab reinhalten und ca. 1/3 bis 1/4 der Suppe dort sämig mixen. (ggf. später noch mehr Wasser zufügen - macht sie so  wie es für euch passt!)
Nochmal gründlich verrühren, wenn das erledigt ist - so wird die Suppe sämiger aber dennoch bissfest.

Nochmal kurz aufkochen und DANN erst den knusprigen "wie Bacon" unterrühren.

Die lässt sich super auf Vorrat kochen, schmeckt aufgewärmt noch besser und kann auch super eingefroren werden.

Über deinen veganen Senf zu diesen Rezept würde ich mich freuen.

Kommentare:

  1. Ich werde das auch mal nachkochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr Marie Anne - ich wunsche viel Freude mit dem Rezept.
      Liebe Grüße

      Löschen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK