Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Montag, 21. November 2016

Goldene Herbstpower-Fluffies / Kurkuma-Brötchen


Aussen knusprig innen saftig fluffig - so müssen Brötchen für mich sein. Wenn sie dazu noch gesund sind, kann man ja mehr nicht mehr tun :-D

Rezept für ca. 7 Stück:

Schüssel auf eine Waage stellen und der Reihe nach zufügen und gründlich vermengen:

260 g Emmervollkornmehl
240 g Dinkelmehl 630 er
1 Tütchen Hefe (f. 500 g Mehl)
1 EL Kokosblütenzucker
1,5 geh. EL gemahlenen Kurkuma
frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer (ca. 1/4 TL)
1 EL mildes Currypulver
1 EL getrockneter und gemahlener Beifuß
1 EL selbstgem. Brotgewürz (Anis,Fenchel,Kümmel,Koreander gemahlen)
2 EL getrockneten Sauerteigansatz (Pulver aus dem Bioladen)

Wenn das gründlich verrührt ist, unterkneten:

1 EL Salzsole
1,5 EL MCT-Öl (Infos bei PrimalState - über Amazon zu bestellen)
410 ml warmes Wasser (nach und nach zufügen)

Den Teig, wenn er sich von der Schüssel löst und gleichmäßig geknetet wurde mit Dinkelmehl bepudern, die Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und für mindestens 12 Std. in einem sehr kalten Raum (od. Kühlschrank) gehen lassen.

Am nächsten Tag dann:
NICHT mehr kneten, sondern mit bemehlten Händen oder einem Spatel handgroße Teigstücke vom Teig abzupfen und auf eine Backfolie setzen.

Im vorgeheizten Ofen bei ca. 240 Grad für 15-17 Min. Backen. Unten im Ofen eine Schüssel mit kaltem Wasser (feuerfest!) platzieren, während des Backens.

Diese Brötchen schmecken hervorragend auch mit z.B. Pflaumenmus, Käse, Frischkäse, Butter oder oder oder :-)
Ich werde sie einfrieren und dann zum Frühstück auf dem Toaster wieder aufbacken.

Ich habe Sie Herbstpower-Fluffies genannt, weil Kurkuma in Zusammenhang mit schwarzem Pfeffer seine gesunde Wirkung auf Entzündungen, Immunsystem, Krebs  usw. vervielfacht. Da Kurkuma nur mit Fett bioverfügbar ist, wählte ich hier das hochwertige Energie-Öl MCT von Primal-State. Die gesunden Gewürze in den Fluffies, welche ebenfalls ganz viele positive Eigentschaften besitzen, gefallen mir zudem geschmacklich sehr gut und runden die knusprigen Fluffies ab.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK