Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 16. Dezember 2016

Rote-Beete-Ravioli gefüllt mit Rettich-Sahne-Creme und Walnussbirne in Ingwerbutter on top

Kalt oder warm ein Genuss




Die Ravioli:

Gegarte mittelgroße rote Beete (entweder kalt oder auch warm) auf dem Börner V-Hobel hauch dünn hobeln
3 Stück auf dem Teller anrichten.
Jeweils einen halben TL von der selbst gemachten Rettich-Creme mittig auf die Scheiben setzen.
Eine weitere Scheibe rote Beete drüber legen und den Rand andrücken.

Das Topping:

1 Birne achteln und  entkernen

1 Hand voll Walnusshälften halbieren
2 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und beides anbraten
Die Walnusshälften leicht besprühen mit Liquid-Smoke-Salzsole
 
2 EL geriebenen frischen Ingwer (Peru) zufügen
Mit ca. 2-3 EL Agavendicksaft überziehen und alles karamellisieren lassen.
Bei kleiner bis mittlerer Hitze unter häufigem Wenden die Birnen garen.
Zum Schluss ca. 40 g ALSAN BIO in der Pfanne mit schmelzen lassen
Mit Salzsole würzen.

Stückchen von der Birne abschneiden (den Rest brauchte ich für meinen SALAT) und mit Walnussstücken und der Ingwerbutter über die Ravioli geben.


So schaut die Füllung dann aus





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK