Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 16. Dezember 2016

Selbstgemachte Rettichsahne

Hier habe ich die Rettichcreme in rote-Beete-Ravioli verarbeitet (Das Rezept ist ebenfalls hier auf dem Blog)


Aus zwei mittelgroßen schwarzen Rettichkugeln hatte ich ja vor einigen Tagen einen effektiven Hustensirup gemacht. ***
(Dazu auf hauchdünne Scheiben (ungeschälte Knollen) hobeln und im Glas mit ca. 6 EL Rohrohrzucker schichten - über Nacht - absieben, in ein Tuch geben und den Rest ausdrücken. Sirup fertig! Nur was tun mit dem restl. Rettich? - Klar - eine CREME herstellen! Ich liebe Rettich - aber meist ist da irgendwas in der Sahne, was ich nicht möchte!)

Die gut ausgedrückten Rettichscheiben also so komplett in den Vitamix geben.
1 zusätzlichen kleinen geschälten schwarzen Rettich vierteln und ebenfalls in den Mixer packen:
2 cm Stückchen geschälten MEERETTICH
2 dicke EL selbstgemachtes Mandelmus 
Saft einer halben Zitrone
ca. 4 EL Olivenöl
ggf. ein wenig Wasser, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Salzsole
Dies alles mit dem Stößel auf höchster Stufe vitamixen, bis eine schön fluffige Creme entsteht.

Durch die Zuckerreste in den Scheiben und das Olivenöl verliert der Rettich seine extreme Schärfe und ist angenehm scharf

*** solltest du diese Creme ohne den Hustensirup vorab gemacht zu haben, zubereiten wollen, so würde ich empfehlen die Rettichknollen zu schälen und etwas mehr vom Agavendicksaft/Öl zu verwenden.
Probier es einfach aus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK