Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Montag, 23. Januar 2017

Hausgemachte Gemüselasagne mit grünen Lasagneplatten



In dieser Lasagne sind weder Tomaten noch Paprikaschoten verarbeitet. Statt dessen nutzte ich hier die non-tomato-sauce, die ich immer wieder sehr gerne als Alternative verwende!

Die grünen Lasagneplatten habe ich vor einigen Tagen selbst gemacht und getrocknet. Hier findest du die Anleitung dazu! Die Lasagneplatten habe ich NICHT vorgekocht, sondern trocken in die Form gelegt.

Das Gemüse ist aus dem slow-cooking im WONDERBAG von gestern übrig geblieben. Da es wunderbar aldente und frisch geblieben war, konnte ich die Reste heute ideal für meine Lasagnefüllung nutzen.

Die cremige helle Sauce habe ich wie folgt ganz einfach im Schälchen gemischt:
ca. 130 g LUVE Naturjoghurt (EDEKA)
ca. 130 g Basis-Reiscreme 
Abrieb von ca. 1/4 Biozitronenschale
2 EL Zitronensaft
1,5 geriebene Knoblauchzehen
Salzsole, Muskatnuss, Bockshornkleepulver

Und ich nutzte ca. 1,5 - 2 Tassen geriebenen Beddakäse für die ganze Lasagne
                                       ~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dann ging der Lasagnebau los: - insgesamt nutzte ich 13 Platten -
In eine ungefettete eckige Auflaufform ca- 30 x25 cm oder so..

Erst einen Löffel der non-tomato-sauce streichen
Etwas Olivenöl drüber träufeln
eine Lage Lasagneplatten (die sind teils gebrochen - war aber egal ich legte sie auch teils doppelt),
Dann etwas weisse Sauce über die Nudeln streichen
Gemüse drüber verteilen
Mit Käse bestreuen
eine Lage Lasagneplatten drauf legen
rote Sauce
Gemüse
weisse Sauce
Käse 
Lasagneplatten
weisse Sauce
Käse
ROTE SAUCE - und nochmal mit Olivenöl beträufeln

Den Rest der roten Sauce, die bei mir noch im Mixer klebte schwenkte ich mit ca. 1/8 Tasse Wasser und schüttete das über die Ränder der Nudelplatten, damit sie nicht austrocknen.

So sah sie vor dem Backen aus


Für ca. 20 - 25 Minuten bei ca. 200 bis 215 Grad Heissluft gar backen.

So sah sie nach dem Backen aus
 
Die Lasagne ist schnittfest und absolut oberköstlich. Einen Teil werde ich einfrieren :-) und später aufbacken

Heiss angeschnitten - einfach mega lecker - oben drauf ein zarter Crunch

Die Saucen laufen nicht weg und innen ist sie schön cremig und dennoch schnittfest
Dazu gab es noch einen einfachen puristischen Salat:
Salatherzen auf Streifen geschnitten
Gemüsezwiebel auf grosse Ringe
Streifen von gerösteten Noriblättern (Asialaden)
Wakame-Salz-Pyramiden - schön crunchy
Zitronensaft und Olivenöl
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK