Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Samstag, 21. Januar 2017

Hausgemachte Zitronen-Vanille-Rigatoni mit gedünstetem Zuckerhutsalat


Die Rigatoni bereitete ich im Pastamaker (PM) von Philips vor.
Dazu gab ich 250 g Dinkelmehl 630er in den PM

Dann mixte ich im Vitamix:
1/2 Zitrone mit Schale (ohne Kerne)
ca. 200 ml Wasser
1/2 TL gemahlene Vanille
ca. 60 ml von meinem Detox-Trunk (alternativ Zwiebel, Kurkuma u Knobi mitmixen)
Dies wird so lange gemixt, bis ein smoothiger stückfreier Saft entsteht! Es dürfen KEINE Stückchen mehr drin sein. Sicherheitshalber sonst lieber durch ein Sieb gießen!

Von dieser Flüssigkeit gab ich langsam in den eingeschalteten PM
95 ml

Mit dem Rigatoni-Einsatz kamen so fantastische Nudeln innerhalb von 10 Minuten.

Die Hälfte der Nudeln (ich ließ sie aus Zeitgründen erstmal ca. 1 Std. liegen - was aber nicht nötig ist), garte ich aldente innerhalb von 4 Minuten in simmerndem nicht kochenden Wasser.

In der Zeit in einer beschichteten Pfanne:
Olivenöl erwärmen
1/2 rote gehackte Zwiebel anbraten
ca. 300 g fein geschnittenen Zuckerhutsalat zugeben,
1 EL Agavendicksaft drüber träufeln
den Rest von oben hergestelltem Zitronen-Ingwer-Knobi-Saft
und 1 dicken EL Basis-Reiscreme
Würzen mit Macis, Salzsole
Nach ca. 4 Minuten grob gehackte glatte Petersilie untermischen.

Nudeln abschütten, in den Teller geben und das Gemüse zusammen mit Sauce und einigen Granatapfelkernen anrichten. Zitronenzesten drüber verteilen und genießen.

TIP: Wem der Zuckerhutsalat zu bitter ist, kann hier auch Spinat oder anderes Blattgrün verwenden.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK