Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Samstag, 7. Januar 2017

Zweierlei gefüllte Weinblätter mit buntem Salat



Die Weinblätter habe ich im Sommer blanchiert und übereinandergelegt eingefroren. So habe ich auch im Winter immer einen Vorrat!

In 2 Reiskochern machte ich zweierlei Füllungen: (Mengenangaben richten sich nach gewünschter Menge!)

Idee 1:
Jasminreis, Milchreis, Zitronenschalenabrieb, etwas Zitronensaft, fein gehackte Zwiebel, Zitronengras-Stange (später rausfischen), getrocknete Pfefferminze, Salzsole

Idee 2:
Milchreis, buntes Quinoa (je halb/halb) und: Oregano, Thymian, Rosmarin, gehackte braune Champignons und gehackte Zwiebel, Salzsole und Bockshornkleepulver, sowie eine kleine Knoblauchzehe

Die Füllungen erkalten lassen, die Blätter aufrollen und die Seiten gleich zu Anfang einschlagen und fest einrollen.

In einen Topf ein rund geschnittenes Backpapier legen (die brennen sonst leicht an), die Rollen fest aneinandergedrückt einstapeln (auch übereinander). Mit wenig Olivenöl beträufeln, oben Zitronenscheiben drauflegen und den Topf mit Wasser befüllen, so dass die oberen Röllchen knapp im Wasser liegen.
Einen Teller drauflegen zum beschweren und 50 Min. köcheln (mit Deckel).

Dazu gab es einen Salat aus:
Zuckerhut, Radiccio, Granatapfelkernen, roter Zwiebel, Frühlingszwiebel, braunen Champignons, geriebenem Ingwer, Joghurt, Orangensaft und Zitronensaft sowie Salzsole.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK