Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 10. Februar 2017

Hausgemachte Dinkel-Ravioli mit Spinatfüllung unter Blumenkohl-Mandel-Creme



Heute Mittag gab es Dinkelravioli mit Spinatfüllung.


Für den Nudelteig, der schön gelb, elastisch und sehr gut formbar war, gab ich folgende Zutaten in den Pastamaker:

190 g Dinkelmehl 630er
50 g fein gemahlenen Dinkelgries
10 g MyEy-Eigelb
Prise gemahlenen Kurkuma

In das laufende Gerät gab ich dann tröpfchenweise ein Gemisch aus:
95 ml Wasser
1 EL Olivenöl

Mit der Original-Matrize 0,8 stellte ich Teigplatten her, die ich mittels Ravioliform zu Raviolis verarbeitete.



Die Füllung in der Pfanne:
Olivenöl
1/2 feinst gehackte Zwiebel
3 kleine feinst gehackte Knoblauchzehen 
1 hauchdünne Scheibe fein gehackten Ingwer
1 Hand voll Sonnenblumenkerne
1 Packung (Schale - ca. 150 - 200 g) junger frischer Spinat
1 Hand voll Goji-Beeren 
2 EL Kräuterfrischkäse von LUVE
alles anbraten/zusammenfallen lassen und verrühren. 
Würzen mit: Liquidsmoke-Salzsole, Macis, Bockshornklee gemahlen.

Mit einem Teelöffel die Füllung auf die Ravioliform geben und zudrücken.
Überstehende Teigreste abschaben und wieder in den Pastamaker geben, um neu durchlaufen zu lassen.



Die Blumenkohl-Mandel Sauce von vorgestern - hier entlang!

Die Menge ergab 16 Spinat-Ravioli und ca. 16 nur mit Frischkäse gefüllte Ravioli, die ich sofort eingefroren habe um sie später zu futtern :-D
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK