Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Sonntag, 12. Februar 2017

Hausgemachte Hirse-Pappardelle mit veganer Gemüse-Bolognese





Die Hirse-Pappardelle hatte ich getrocknet und nach DIESEM Rezept hausgemacht. Jedoch stellte ich nach dem Kochen der getrockneten Nudeln fest, dass sie sich besser frisch kochen lässt. A) geht es schneller und b) brechen sie nicht. Diese heute sind doch teilweise gebrochen.



Die Bolognese aus Gemüse verarbeitete ich wie folgt:

1 braunen Champignon
3 Zehen geräucherten Knoblauch
3 Zehen getrockneten Knoblauch

im Foodprozessor mit S-Messer klein häckseln und in 
2 EL Olivenöl in der Pfanne anbraten.
1 Tasse Sonnenblumenkerne zugeben und ebenfalls mit anrösten.
2 kleine Scheiben Zitrone mit Schale in die Pfanne geben und
mit 1 EL Kokosblütenzucker alles bestreuen..

Ebenfalls im Foodprozessor auf kleine Stücke häckseln:

1 Purplehaze-Karotte
2-3 kleine Karotten
1 mittelgroße Pastinake
1 Knolle rote Beete
1 braunen Champignon

Das Gemüse in die Pfanne geben und kurz anrösten.

Mit ca. 1-2 Tassen veganem Rotwein und
etwas heissem Wasser ablöschen.

1 Lorbeerblatt - zum Schluss wieder raus fischen!
1 TL veganes Gemüsebrühepulver 
Macis, Bockshornkleepulver,
3 Tropfen Orangen-Öl (Primavera) - alternativ Orangensaft
je 1 EL: getrockn.: Rosmarin, Oregano, Thymian, Basilikum

Das ganze dann ca. 20-30 Min. auf kleiner Hitze köcheln und danach den Deckel auf die Pfanne legen und Hitze wegnehmen. Die Pfanne jedoch auf der Platte lassen

Zur BINDUNG der Bolognese mixte ich ca. 1 Tasse des Ganzen mit dem Zauberstab cremig und füllte es wieder in die Bolo zurück.

Die Bolognese gibt eine große Pfanne voll, die sich portionsweise super einfrieren lässt.


Dazu gab es einen gemischten Salat mit einem Dressing aus:

2 EL Basis-Reiscreme (Rezept hier über die Suche zu finden)
3 EL Wasser
Spritzer Zitrone
1 TL selbst gemachten Senf (Rezepte hier über die Suche)
1/2 TL Kokosblütenzucker
Salzsole

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK