Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Samstag, 4. März 2017

Hausgemachte rote Beete-Pappardelle mit Rahmwirsing



Da ich in diesem Rezept Buchweizenvollkornmehl verwendet habe, welches schlecht klebt, habe ich diesen Nudelteig vorab im Foodprozessor gemacht um ihn auch gleichmäßiger zu haben. Ich mixte also im Foodprozessor mit S-Messer:

100 g Dinkelvollkornmehl
100 g Buchweizen-Vollkornmehl
50 g gemahlenes Gari (Maniok-Grieß)
1 leicht geh. TL MyEy Vollei

Dann ließ ich durch die kleine Öffnung folgende Mischung ganz langsam während dem Laufen hinzufügen:

95 g Wasser (welches ich vorab mit einem Stück gekochter rote Beete feinst gemixt hatte)
10 g Alba-Öl (schwedisches Rapsöl mit Buttergeschmack)

Diesen Teig ließ ich dann ca. 15-20 Minuten ruhen und mixte ihn nochmal kurz durch, bevor ich ihn in den Philips Pasta Maker füllte um dort nur noch die Papardelle ausgeben zu lassen.

Währen der Teig ruhte, machte ich den Wirsing:
Wirsing ganz fein hacken,
Zwiebel hacken anbraten und mit wenig Wasser ablöschen
Wirsing zufügen und würzen mit: Salzsole, Gemüsebrühepulver, Macis
ggf. etwas Wasser auffüllen. Mit Deckel 20 Min. garen und zum Schluss mit einem
1 gehäuften EL Basis-Reiscreme (Rezept hier auf dem Blog über die Suche)
andicken.

Nudeln nur 1,5 bis 2 Min. simmern lassen und abgießen. Anrichten und den Wirsing dazu geben.
Nicht schön - aber total lecker

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK