Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Freitag, 10. März 2017

glutenfreie Maniok-Tagliatelle mit Rauchtee-Gemüse-Creme




Heute habe ich zum erstenmal nur mit feinem Maniokmehl Tagliatelle gemacht. Da ich richtig Lust auf Eiergeschmack hatte, nahm ich mir MyEy-Produkte zur Hilfe.

Leider kann ich bei der Mengenangabe des Maniokmehls nicht exakt die Grammzahl angeben, da ich per Hand/Auge den Teig nachgebessert hatte.

Zuerst gab ich in den Pasta Maker von Philips:
1 Cup - gestrichen voll feines Maniokmehl (online im paleoshop gekauft)
1 TL MyEy- Eygewürz

Dann mixte ich getrennt voneinander:
2 Volley-Ersatz lt. Packungsangabe: 16 g Pulver + 84 g Wasser
1 MyEy Eygelb-Ersatz: 3 g Pulver + 16 g Wasser

Dies gab ich dann zusammen mit
1 EL Alba-ÖL in die Innenkammer des Pastamakers und
liess ihn erstmal 2 Min. kneten.
Ich merkte dann, dass der Teig zu nass war und so streute ich 
nochmal ca. 1/2 Tasse Maniokmehl nach und nach dazu.
Diese Menge ist nicht konkret - könnte auch mehr oder weniger gewesen sein.
FAKT: der Teig sollte schön krümelig sein und nicht zu nass klumpig.
Das ließ ich einige Minuten dann ruhen.
 
Dann gab ich den Teig nur noch aus - durch die Tagliatelle-Matrize.

Für 1-2 Minuten werden die Nudeln in fast siedendem Wasser kurz gegart.

Dazu gab es rauchiges Gemüse mit einer leckeren Cremesauce:

1 TL Albaöl im beschichteten Topf erhitzen,
2 EL fein gehackte rote Zwiebel und
2 auf Scheiben geschnittene Räucherknoblauchzehen
scharf anbraten
ca. 4 gehackte braune Champignons ebenfalls anbraten.
1/2 mittelgroße gewürfelte Zucchini dazu geben.

Mit ca. 1 Tasse lange gezogenen Lapsang Souchong-Tee (Rauchtee) aufgießen.
Würzen mit: Macis, Kräuter der Provence, Liquidsmoke-Salzsolenmischung, Prise scharfes geräuchertes Paprikapulver
Ca. 10 Min. köcheln lassen und mit
3 EL "Basis-Reiscreme" andicken. (Rezept f.d. Creme hier über die Suche auf dem Blog)

Die Nudeln vorsichtig abgießen, auf den Teller füllen und das rahmige-Gemüse mit reichlich Sauce drüber verteilen.
Frische gehackte glatte Petersilie drüber verteilen und genießen.


 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK