Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Samstag, 13. Mai 2017

In Bärlauch gewickelter grüner Spargel mit Sellerie-Pyramiden und Zitronen-Creme mit Reis-Crunch


Vom grünen Spargel unten die harten Stücke (lila-weiss) abschneiden und den Spargel waschen.
Dann mit frisch gepflücktem und gewaschenem Bärlauch (ohne den Stiel und Blattansatz) umwickeln.
Dazu den Bärlauch leicht schräg wickeln und das Ende vom letzten Wickel mit dem Blattansatz des neuen Blattes einwickeln und fixieren. 
Beginne am Kopf des Spargels und wickel bis unten durch.

Den umwickelten Spargel dann eng aneinander in den Bratschlauch legen,
mit ca. 2 EL Albaöl beträufeln,
eine viertel Salz-Zitrone drauf legen und mit
etwas Kräutern der Provence berieseln.
Bratschlauch rechts und links verschließen und die Enden vom Schlauch abschneiden (ich hab das im kleinen Heissluftofen gebacken und musste daher Platz sparen)
Das braucht nun ca. 35 Minuten bei ca. 200 Grad Heissluft.

GLEICHZEITIG im Ofen habe ich daneben gesetzt:

Knollensellerie-Pyramiden die ich in einer Dose geschüttelt/mariniert habe mit:

2 EL Albaöl, Knoblauchpulver, scharfes Currypulver, smoked hot Paprikapulver, Salzsole, Paprika scharf und etwas getr. Rosmarin
Die Wedges brauchen genau so lang wieder Spargel :-)

Für die megageile Zitronencreme gab ich folgende Zutaten in den Vitamix:

1/4 Stück fermentierte Salzzitrone 
Stück (3x3 cm) rohen Butternut-Kürbis (ersatzweise Karotte nehmen)
4 gesalzene Kapern 
1 Scheibe veganen geräucherten Käse (nur optional!)
1 geh. EL selbstgemachtes Mandelmus
ca. 1,5 bis 2 EL ungekochten trockenen Milchreis
etwas geriebene Muskatnuss
1/2 TL Kala Namak
wenig schwarzen Pfeffer aus der Mühle
ca. 200 ml - 250 ml kochendes WASSER

Nun wird auf höchster Stufe eine andickende gelbliche Creme gemixt. Dazu den Mixer auf Turbo für ca. 3 Minuten arbeiten lassen. Sollte die Creme zu dick oder zu dünn sein, regulier das mit Mandelmus oder Wasser.

Überrieselt habe ich das Gericht mit gemörsertem gerösteten Reis-Crunch.


Dazu eine Hand voll trockenen TILDA-Reis in einer Pfanne oder Fett leicht goldig rösten (dabei immer Schwenken, damit er nicht zu dunkel wird!!)
Dann in zwei Portionen teilen und nacheinander im Mörser 
zusammen mit einer kleinen Prise Salz
crunchig stoßen.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK