Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Montag, 1. Mai 2017

Orientalischer Reis-Pfladen ;-)



Nachdem ich den schon sehr oft *räusper* riechen durfte, habe ich ihn heute für mich mal veganisiert und mit orientalischen Gewürzen nachgebacken. Pfladen heisst es, weil eine Mischung aus Fladen und Pfannkuchen :-) oder so

Dazu verrührte ich folgende trockene Zutaten: (ergibt 2 Stück zum Stapeln)

60 g fein gemahlener TILDA-Reis
15 g fein gemahlene Buchweizen
1/2 TL Salz
1/4 TL gemahlenes Cumin
1/4 TL Bockshornkleepulver
1/4 TL gemahlenes Kurkumapulver
1/2 TL Za'atar
1/2 TL getr. Thymian
1 EL Chiasamen
1/4 TL schwarzen Sesam


Dies vermischte ich gründlich und gab ca. 150 ml (eher 140) kaltes Wasser dazu.
Von Hand unter Zufügen von
1 EL ALBA-Öl (feiner Buttergeschmack)
rührte ich einen cremigen Teig, der ca. 10 Minuten ruhen durfte.

In einer beschichteten heissen Pfanne ohne Öl, gab ich die Hälfte der Teigmenge rein und 
backte die Unterseite, während ich die Oberseite mit:
hauchdünn gehobeltem Butternut-Kürbis belegte und andrückte.
Dann mit einem Pfannenwender (es sei den man beherrscht die "Pfladen-Luftwendeakrobatik mit Knieknicks")
einmal wenden und erneut braun backen.

Den fertigen Pfladen auf einen Teller legen und mit geräuchertem Wheaty-Käse belegen.

Den rest des Teiges ebenso backen und umgedreht auf den anderen Pfladen legen.
Nun das Ganze für 5 Minuten auf einem Gitter im Backofen bei 215 Grad nochmal anknuspern.



Das schmeckt auch garantiert kalt :-)

Ich habe lecker-satt fertig:-D


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK