Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Sonntag, 18. Juni 2017

Hausgemachte Dinkel-Ravioli mit Trüffel-Creme und gehobeltem Parmesan




Die Ravioli wurden mit FRISCHKÄSE (von LUVE) gefüllt.
Ich hatte sie vor längerer Zeit schon gemacht und eingefroren - was super klappt. Einfach dann leicht antauen lassen und dann für 3 Minuten in siedendem Wasser gar ziehen lassen.


  Für den Nudelteig machte ich im Philips Pastamaker aus
250 g Dinkelmehl 630er 1 flachen EL MyEy Eigelb Prise Salz und 95 ml Wasser 1 EL Olivenöl lange Lasagneplatten.
Diese hab ich dann mit einem Ravioliformer ausgestochen zu 15 großen Kreisen. Den Rest Teig gab ich immer wieder in die Maschine. So konnte ich den kompletten Teig nutzen. (ca. 8 kurze Lasagneplatten bleiben übrig und die trocknen gerade)

Die Ravioli: Mittig besetzt mit einem Teelöffel Frischkäse Füllung, den Rand des Ravioli innen mit wenig Wasser befeuchten und  den Former fest zudrücken.


 Die Sauce bereitete ich in einer beschichteten Pfanne zu:

Ein wenig 
Olivenöl und ein wenig Trüffelöl erhitzen
1 auf Scheiben geschnittene frische Zehe Knoblauch
1 auf Scheiben geschnittene geräucherte Zehe Knoblauch (EDEKA)
2 EL fein gehackte rote Gemüsezwiebel
ca. 1-2 EL feinst gehobelten Sommertrüffel (im Glas - METRO)
anbraten.
Nun ca. 3-4 EL Basis-Reiscreme
dazu rühren und sofort löffelweise mit dem Nudel-Kochwasser eine cremige sahnige Konsistenz rühren. Dabei sollte die Sauce nur leicht köcheln!
Die Sauce würzen mit:
Salzsole, gemahl. schw. Pfeffer, Muskatnussabrieb und einem halben TL veganes Gemüsebrühenpulver.
Um dem Ganzen noch mehr Pilzgeschmack zu verleihen, würzte ich noch mit einem halben Teelöffel selbst gemachtes Pilzpulver (verschiedene Würzpilze gesammelt, getrocknet und vermahlen)

Die Nudeln in den Teller legen, die Trüffel-Creme drüber verteilen, die restlichen ungebratenen Scheiben Trüffel und fein gehobelten Parmesan (Violife)


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK