Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Samstag, 22. Juli 2017

Glutenfreier Feigenkuchen aus dem Mixer - ratzfatz gemacht




Das Rezept stammt ursprünglich aus der TVdirekt, aber ich habe es ein wenig abgewandelt:

Zubereitung: 10 Minuten
Backzeit: ca. 1 Stunde
Kühlzeit bis zum Verzehr: 12 - 16 Stunden

Ich fülle in den Vitamix

600 g abgetropfte und gewaschene weisse Bohnen aus der Dose (ungewürzt/gekocht)
400 ml Kokosmilch (AlroyD)
100 g Kokosblütenzucker
50 g Yacon-Zucker
200 g Kokosraspeln
1 EL Matchatee-Pulver
2 EL Kürbiskerne
1 EL Flohsamenschalen
2 leicht geh. TL Backpulver 

Dies alles zu einer feinen Creme mixen (mit Stößel) und in eine mit Backpapier ausgelegte 24er Springform füllen (oder eingefettet). Meine Form war ca. 20 und daher wurde der Kuchen höher und ich musste die Hitze im Umluft auf 170 Grad für 1 Std. ändern.
Bei der 24er Form wurde lt. Rezept bei Ober- und Unterhitze angegeben: 180 Grad 1 Stunde!
Da eh jeder Ofen anders arbeitet - achte halt darauf, dass er nicht verbrennt. Lieber die Hitze reduzieren und dafür die Zeit etwas verlängern.

Nun den Kuchen vollständig abkühlen lassen und über Nacht (!!!) im Kühlschrank vollständig kalt werden lassen. Am Folgetag den Kuchen aus der Form nehmen,
mit Feigenkonfitüre (ca. 4 EL) bestreichen,
mit 2 EL gehackten Kürbiskernen (oder Pistazienkernen) bestreuen und
mit 2-3 frischen Feigen belegen





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK