Hallo

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Ich freue mich, dass Ihr meine Seite gefunden habt.
Ich würde mich über Eure MEINUNG zu meinen Inspirationen sehr freuen.
Dazu einfach auf "Kommentare" oder "keine Kommentare" am Ende der Rezept-Posts klicken, dann geht ein zweites Fenster auf und könnt Ihr auswählen, ob Ihr als Anonym, Google-User, Blogger oder Wordpress-Nutzer usw. diesen Kommentar hinterlassen möchtet.
Eure Vegana

PS: Sämtliche Inhalte, Fotos und Texte
meines Blogs sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Sonntag, 9. Juli 2017

Selbstgemachte Dolma (Dolmades) mit rohveganem Zaziki


Mengenangaben kann ich keine machen, da ich a) zu viel hatte und b) frei Schnauze hantiert habe!

Die frisch gepflückten gewaschenen Weinblätter in Salzwasser 2-3 Min. blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Ich packe immer gleich 10 Stück in den Topf - sonst steht man ja ewig lange! Trocknen lassen und dann füllen mit folgender Reismischung, die ich im Reiskocher zubereitet habe aus:

ganz fein gehackter roter Zwiebel
2 dicke Zehen ganz fein gehackten Knoblauch beides kurz im Reiskocher anbraten (ohne Fett)
Dann den Basmati-Reis gewaschen und dazu gegeben.
Gewürzt mit: Zitronensaft, ganz fein gehackten dünnen Scheiben in Knobi und Öl eingelegten Cedro, Salz, Sumak, getrocknete Minze, bisschen Bockshornklee und wenig schwarzem Pfeffer

Den Reis etwas abkühlen lassen - oder über Nacht - und dann losbasteln.
Die fertig gerollten Dolma eng in einen Topf (auf Gemüsegitter inside) schichten, mit Wasser, etwas Zitronensaft und einigen Zitronenscheiben, sowie einem EL Olivenöl mit Deckel für 30 Min. bei kleiner Hitze garen lassen.

Dazu gab es dann ein rohveganes Zaziki - mega fein, lecker und cremig - aus dem Vitamix auf höchster Stufe

1 doppelt geschälte mittlere Zucchini 
2 Zehen Knoblauch
1 EL selfmade Mandelmus
1 TL Olivenöl
1 Eckchen frische Zitrone mit Schale,
Prise Salzsole 
etwas schwarzer Pfeffer und 1/2 TL Flohsamenschalenpulver

Ein Stückchen Salatgurke grob raspeln oder wie ich: feinst gehobelt auf dünne Streifen,
salzen,
10 Min. warten - 
Gurke mit den Händen fest ausdrücken, bis kein Wasser mehr austritt.
Mit dem Zaziki in einem Schälchen vermischen und mit 
DILL würzen.
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gerne würde ich euren "VEGANEN SENF" (was auch immer ihr zu sagen habt) zu meinen Rezepten lesen - Lieben DANK